Einladung zur Wahlparty

Hotel Odenwaldblick, Bulau
Sonntag, 24. März, ab 18:00 Uhr

24.03.2019
Ihre Stimme zählt!

Guten Tag!

Ich freue mich, Sie auf meiner Webseite begrüßen zu dürfen! Mein Name ist Karsten Falk und ich möchte der nächste Bürgermeister von Rödermark werden. Ich trete als unabhängiger und parteiloser Kandidat bei der kommenden Bürgermeisterwahl am 24. März 2019 an. Wenn Sie mich und meine Intensionen, Beweggründe und Themen näher kennenlernen möchten, dann lade ich Sie gerne ein, sich auf dieser Webseite umzusehen. Nehmen Sie auch gerne Kontakt mit mir auf. Denn nur gemeinsam können wir unsere Stadt weiterentwickeln und sie dauerhaft lebenswert und charmant halten.
Denn eins ist sicher: Rödermark kann mehr!
Ich freue mich über Ihre Rückmeldungen!
Herzliche Grüße,
Ihr Karsten Falk

Über mich

1976 sind meine Eltern mit mir und meinem Bruder nach Ober-Roden gezogen. Ich bin dort in den Kindergarten (Am Motzenbruch) und die Grundschule gegangen (Trinkbornschule, Breidertschule) und habe seitdem auch aktiv am Vereinsleben teilgenommen: Zuerst habe ich bei der Turnerschaft Ober-Roden von der E-Jugend bis zu den Erwachsenen Fußball gespielt; meistens als Torwart. Dann hat es mich während des Wehrdienstes (1990/91) vom Rasenplatz in die Halle geführt zum Volleyballclub VC Ober-Roden. Hier bin ich nach wie vor Mitglied, auch wenn ich derzeit nicht aktiv spiele. Für den VC Ober-Roden habe ich auch schon diverse Trainer- bzw. Betreuerpositionen begleitet und war einige Zeit als Jugendwart im erweiterten Vorstand. Von 1991 bis 1997 war ich im Kirchvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Ober-Roden, nachdem ich dort zuvor bereits im Bereich der Jugendarbeit und Jugendvertretung tätig war.

Bis 2009 habe ich für 33 Jahre in Rödermark/Ober-Roden gewohnt. Als ich mit meiner damaligen Lebensgefährtin und heutigen Frau von der Eigentumswohnung zu einem Haus wechseln wollte, sind wir leider in Rödermark nicht fündig geworden und nach Nieder-Roden gezogen, wo ich auch heute noch mit meiner Frau Kerstin und meinen beiden Kindern Robin und Ronja wohne.

Während meiner Tätigkeit als Regionalvorstand für die Johanniter-Unfall-Hilfe in Rodgau haben wir zwei U3-Kindertagesstätten in Rödermark eingerichtet. Zuerst die Sonnenburg im Breidert auf eigene Initiative und anschließend die Sternenburg in Urberach nach einer städtischen Ausschreibung.

Da meine Eltern und mein Bruder sowie natürlich auch ein Teil meines Freundeskreises nach wie vor in Rödermark wohnen und ich mit meiner Familie oft dort bin, habe ich auch die Entwicklung der Stadt immer verfolgt. Kirchlich geheiratet haben meine Frau und ich 2012 in der evangelischen Gustav-Adolf-Kirche in Ober-Roden. Vereinsleben und gesellschaftliche Veranstaltungen wie bspw. Kerb, Weingasse und Weihnachtsmarkt führen mich immer wieder „nach Hause“.

Meinen Lebenslauf in klassischer tabellarischer Form finden Sie hier.
Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen, können Sie hier die Broschüre über meine Person herunterladen.

Mein Rödermark 2030

Als parteiloser und unabhängiger Kandidat bin ich keinem Parteiprogramm verpflichtet. Dies sehe ich als Vorteil, denn es erlaubt einen objektiveren Blick auf die Dinge. Denn natürlich gibt es in Rödermark einiges an Arbeit zu tun. Wenn Sie erfahren möchten, was mich bewegt und welche Dinge ich in meiner schönen Heimatstadt Rödermark gerne angehen und auf die Tagesordnung bringen möchte, dann sehen Sie sich hier um. Ich präsentiere hier meine Einschätzungen zu den wesentlichen mit der Kommunalpolitik verbundenen Themen und möchte aufzeigen, welche Schwerpunkte ich als Bürgermeister zu setzen denke. Das wichtige dabei ist, dass ich ein Ziel vor Augen habe für unsere Stadt. Daher erstrecken sich die Ideen nicht nur auf den Wahlkampf. Ich möchte Rödermark gestalten! Manche Dinge dauern, bis man Ergebnisse sieht. Die Umsetzung meiner Vorstellungen wird uns in den kommenden 10 - 12 Jahren beschäftigen. Daher habe ich diese Ideen „Mein Rödermark 2030“ genannt.

Allerdings kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden. Bitte erwarten Sie hier daher keine Wunschliste, die sich bei genauerem Hinsehen als unerfüllbar erweist. Vieles ist als Absichtserklärung zu verstehen unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit. Klar ist, dass ich bei bestehendem finanziellem Spielraum eine Prioritätenliste haben werde, die in weiten Teilen deutlich von der meines Vorgängers abweicht. Was ich außerdem versprechen kann, ist, dass ich mich mit ganzer Kraft für die Erhöhung der Einnahmen bei strenger Ausgabendisziplin einsetzen werde, ohne von Ihnen als Bürger und Steuerzahler einen höheren Beitrag einzufordern und ohne die städtischen Leistungen und den Service für Sie einzuschränken. Ich bin überzeugt, dass dies möglich ist.
Und natürlich bin ich auch auf Ihre Meinungen zu diesen Standpunkten gespannt!
Erzählen oder schreiben Sie mir Ihre Meinung dazu!

Meinen Flyer mit den Informationen in kurzer und knapper Form finden Sie hier.
Meine Vision für Rödermark im Jahr 2030 in voller Länge finden Sie unter diesem Link.

Treffen Sie mich!

Von meiner Vorstellung an habe ich gesagt, dass ich mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Akteuren, Vereinen und Initiativen, aber natürlich auch den Unternehmern und Gewerbetreibenden meiner Heimatstadt in Kontakt treten möchte. Ich möchte wissen, was Sie bewegt. Mich interessiert, wie Sie sich die Zukunft unserer Stadt vorstellen.
Kommen Sie mit mir ins Gespräch!

Hier sehen Sie, wo Sie mich bei Veranstaltungen treffen können:

24.03.2019 ab 18:00 Uhr: Wahlparty im Hotel Odenwaldblick, Bulau
24.03.2019: Bürgermeisterwahl in Rödermark
23.03.2019: Karsten Falk auf Tour durch Rödermark
22.03.2019: Kandidatenkochen im Dinjerhof ab 18:00 Uhr

Dazu finden Sie mich regelmäßig donnerstags auf dem Rodau-Markt.

Unterstützen Sie mich!

Um als unabhängiger und parteiloser Kandidat einen Bürgermeisterwahlkampf führen zu können, brauche ich Ihre Unterstützung! Es liegt noch ein langer Weg vor mir und ich würde mich freuen, wenn Sie diesen mit mir gemeinsam beschreiten möchten.
Ohne meinen Freundes- und Unterstützerkreis könnte ich diesen Wahlkampf nicht führen. Daher bin ich sehr dankbar, dass sich bereits ganz zu Beginn Rödermärker Bürgerinnen und Bürger bereit erklärt haben, diese spannende Zeit mit mir gemeinsam zu erleben und zu gestalten.

Um allerdings gleichberechtigt und auf Augenhöhe mit Herrn Rotter von der CDU und Frau Schülner von AL/Die Grünen bestehen zu können, bin ich auf weitere, zusätzliche Unterstützung angewiesen, sowohl von der Tatkraft her als auch finanziell.
Es geht darum, spannende Veranstaltungen zu organisieren, den ein oder anderen Infostand im Laufe der Kampagne zu besetzen oder einfach gute Ideen mit einzubringen.
Eine Wahlkampagne findet heutzutage auf verschiedenen Ebenen statt. Daher finden Sie nicht nur meine Homepage hier, sondern beispielsweise auch einen YouTube-Kanal mit Informationen zur Wahl.

Wenn Sie zum Team dazustoßen möchten, wenn Sie mithelfen möchten, ob tatkräftig, mit Ihren Kontakten oder finanziell, dann sprechen Sie einen der Sprecher meines Unterstützerkreises oder auch mich direkt gerne an!

Sprecher Unterstützerkreis:

Dr. Matthias Hallmann
Matthias.hallmann(at)gmx.de
Tel.: 0151-56030555

Dr. Rüdiger Werner
info(at)pswerner.de
Tel.: 06074-2112030

Peter Schröder
Peter.schroe(at)gmx.de
Tel.: 0175-6093827

Finanzielle Unterstützung

Ein Wahlkampf kostet Geld. Flyer, Plakate, Broschüren, Werbemittel, Anzeigen und Diverses mehr. All das muss finanziert werden. Da kommen schnell auch höhere Beträge zusammen, die ich als Familienvater nur schwer alleine stemmen kann.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn ich von Ihnen, ob als Privatperson oder Unternehmer, auch finanzielle Unterstützung erfahren würde.
Ich habe dazu ein Wahlkampfkonto eingerichtet. Spenden darauf werden zu 100% für meinen Wahlkampf verwendet. Allerdings sind Spenden auf dieses Konto nicht steuerbegünstigt, da ich als Privatperson keine Spendenquittungen ausstellen kann.
Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, haben die beiden Parteien resp. Wählervereinigungen, die mir bereits Ihre Unterstützung zugesagt haben, sich bereiterklärt, mir die Gelder, die auf Ihre Konten gespendet werden, vollständig für meinen Bürgermeisterwahlkampf zur Verfügung zu stellen. Diese gelten damit als Unterstützung für politische Vereinigungen und sind zu 50% steuerlich absetzbar.
Sie haben damit die Wahl zwischen drei Spendenkonten:

Dr. Karsten Falk
IBAN: DE69 5085 2651 0055 1857 55
Verwendungszweck: Bürgermeisterwahlkampf Dr. Falk

Freie Wähler Rödermark
IBAN: DE48 5085 2651 0149 0141 36
Verwendungszweck: Bürgermeisterwahlkampf Dr. Falk

FDP Rödermark
IBAN: DE12 5085 2651 0048 7588 82
Verwendungszweck: Bürgermeisterwahlkampf Dr. Falk